Pfarrer-Kraus-Anlagen

Die Pfarrer-Kraus-Anlagen sind eine religiöse Parklandschaft in Koblenz. Die ab 1845 erbaute und europaweit einzigartige Landschaftsbilderbibel liegt im Stadtteil Arenberg. Sie sind nach ihrem Begründer, dem katholischen Pfarrer Johann Baptist Kraus (1805–1893), benannt. Im Park befinden sich etwa 60 Kapellen, Grotten und Bildstöcke sowie ein Kreuzweg, die besonders für des Lesens nicht mächtige Menschen des 19. Jahrhunderts geeignet waren.

ie Pfarrer-Kraus-Anlagen sind ein geschütztes Kulturdenkmal nach dem Denkmalschutzgesetz (DSchG) und seit 1987 in der Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz eingetragen. Sie liegen in Koblenz-Arenberg in der Denkmalzone Wallfahrtsanlage Arenberg.

Seit 2002 sind die Pfarrer-Kraus-Anlagen als nördlichster Punkt Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Pfarrer-Kraus-Anlagen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.