Klosterpark Altzella


Um 1800 entstand unter der Leitung des Dresdner Hofgärtners Johann Gottfried Hübler ein romantischer Landschaftspark auf und zwischen den Ruinen des einstigen Zisterzienserklosters Altzella. Die noch bestehenden Gebäude und Überreste wurden bei der Gestaltung dieses Parks nach englischem Vorbild mit einbezogen. Viele der originalen, exotischen Pflanzen haben dem hiesigen Klima nicht stand gehalten. Dennoch ist der Klosterpark Altzella auch heute noch ein beeindruckendes Zeugnis architektonischer Landschaftsgestaltung mit gewaltigen Bäumen und ein Ort der Ruhe, der im Sommer lediglich bei ausgewählten kulturellen Veranstaltungen die Stille durchbricht.

Im Jahr 1162 stiftete der Meißner Markgraf Otto der Reiche das Zisterzienserkloster Marienzell als Grablege seiner Familie. Das Kloster entwickelte sich zum bedeutendsten geistig-kulturellen Zentrum Mitteldeutschlands, in dem vermutlich auch der „Sachsenspiegel“ entstand. Im Zuge der Reformation löste sich der Konvent jedoch 1540 auf, ein Großteil der Bauwerke wurde abgetragen und für neue Bauwerke der Region verwandt. Heute ist das ehemalige Kloster Altzella Museum und Veranstaltungsort sowie bekannt für den einmaligen Klosterpark.

Öffnungszeiten: Saison (April bis Oktober): Di bis Fr 10-17 Uhr / Sa, So, feiertags 10-18 Uhr
Eintritt: Erwachsene 3€, Kinder 1,50€, Gruppentarif (ab 15 Personen) 2,50€ / Kombiticket mit Schloss Nossen: Erwachsene 5€, Kinder 2,50€; Führungen ab 7 Personen, nur nach Anmeldung (035242 – 50439)
behindertengerecht, Hunde erlaubt
TIPP: Klostercafé. Museumsshop mit Angeboten an Büchern, Souveniers, Spezialitäten zu den Bereichen Geschichte, Kunst/Architektur, Religion/Spiritualität, Klosterkost, Heilkunde, regionale Produkte.

 

Besonderheiten
klassizistisches Mausoleum des wettinischen Markgrafengeschlechts, Bibliothekssaal im Obergeschoss des Konversenhauses, Kräutergarten, Abteiruinen im romantischen Ambiente. Betsäule, Konversenhaus, Schüttgebäuderuinen, Schreiberei, Galerie, Große Scheune. Denkmalgeschützt.

Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH, Klosterpark Altzella
Zellaer Straße 10
01683 Nossen
Tel.: 035242 – 50432
Email: altzella@schloesserland-sachsen.de
http://www.kloster-altzella.de