Grugapark Essen

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Die 1929 eröffnete „Große Ruhrländische Gartenbau-Ausstellung“ (Gruga) ist mit etwa 60 ha einer der weiträumigsten und schönsten europäischen Stadtparks und zählt jährlich etwa 1,1 Mio. Besucher. Klein und Groß, Kulturfreunde, Botaniker oder Tierfreunde, Alleinstehende oder Familien nutzen die Möglichkeiten für eine aktive oder passive Erholung.
Stichworte: große Wasserflächen; Sport- und Spielplätze; Farbenterrassen; Konzerte; Dahlienarena; geologische Wand; das Alpinum: bizarre Bergwelt mit Wasserfall; größte Nadelgehölzsammlung Europas; Irrgarten; Tropenhäuser in Glaspyramiden; Mediterraneum; Bauern-, Kräuter- , Rosengarten; Garten der Sinne; eine Mustergartenanlage, Kurhaus mit Therme; ein Gradierwerk („Saline“); Verkehrsspielplatz; Kleintiergarten; 4.000m² große Vogelfreifluganlage; Exoten-, Greifvogel- und Eulenvolieren; Damwildgehege; Pony-Hof; etwa 40 wertvolle Skulpturen und Plastiken; Pflanzen- und Kunstausstellungen; kulturelles Ganzjahresprogramm, Parkfeste, Kindertheater

Geschichte
1929 als Große Ruhrländische Gartenbau-Ausstellung (GRUGA) eröffnet, Besuch: 2 Mio Men-schen. Blütenpracht und gartenarchitektonische Elemente.
1938: 2. Reichsausstellung des deutschen Gartenbaus, Gruga nun 47 ha.
Im Krieg: Verwüstung, über 500 Bomben.
1949 Eingangshof und Restaurant eröffnet.
1950: 1,5 Mio Besucher.
1952: Neue Ausstellung. Die „GRUGA“ in veränderter, freier gestalteter Parkarchitektur.
1965: Die Bundesgartenschau: Park zu klein, das Konzept überarbeitet. Nun neben beschaulicher Naturbetrachtung auch Möglichkeit zur aktiven Erholung. Erweiterung auf 60 ha.
Weitere Entwicklung: Verstärkung der Familien-, Kultur-Angebote, Kleintiergarten (1995).
1999: Kurhaus

 
 

Stadt Essen, Eckhard Spengler
Virchowstraße 167 a
45147 Essen
Tel.: 0201 88 83 114
Email: espengler@grugapark.de
http://www.grugapark.de

 
 
 
 

Öffnungszeiten: ganzjährig bis Einbruch der Dunkelheit
Eintritt: 4€ Erwachsene, Kinder 1,20€ und Jugendliche 2,50€
behindertengerecht, Hunde erlaubt
Führungen täglich: 0201 88 83 124
TIPP: Grugaturm; Glaspyramiden als Pflanzenschauhäuser mit trop. Regenwald, Trockenzonen und Bergnebelwald; Mediterraneum mit med. Pflanzen; Hundertwasserhaus; Orangerie; 2 Restaurants/Cafés, Kioske; Verkauf parkaffine Shopartikel, Honig