Arboretum JUWÖ


Ein Arboretum ist ein Ort, an dem Baum- oder Straucharten aus wissenschaftlichen Gründen oder aus Sammelleidenschaft zusammengetragen werden. Im Arboretum finden Sie Gehölze aus aller Welt, so z. B. Bäume die schon seit 250 Mio. Jahren leben, wie Ginkgos, Sumpfzypressen oder Mammutbäume. Die Eiszeiten hinterließen baumlose Steppen; erst nach der Entdeckung der „neuen Welt“ kamen Samen und Schösslinge nach Europa und wurden hier kultiviert. So wurden diese exotisch gewordenen Baumarten wieder zurückgeführt und bereichern die Artenvielfalt unserer Breiten.
Das Arboretum wurde 1990 angelegt als Ausgleich für den Eingriff in die Natur durch den Tonabbau des Ziegeleibetriebes.

Öffnungszeiten: öffentlicher Teil täglich, privater Teil (5.000 m²) nur bei Führungen oder Tag der offenen Gärten
Eintritt frei, Führungen nach Anmeldung, um Spende wird gebeten. Hunde erlaubt, behindertengerecht, Parkplätze frei
TIPP: Schmalspurdampflok Nr. 99 4701 von 1914, romantischer Pavillon, Kunstwerke aus Marmor, Sandstein und Holz, 115-jährige Baumscheibe mit Welt- und Firmenchronik, Verkauf Jungbäume 5€ bzw. 10€/Stück


 

Besonderheiten
Wollemia Pine, Sammlung von Mammutbäumen, Zedern, Zelkoven, Eichen, japanische Schirm- und Sicheltannen, Klein-Koniferen und Sumpfzypressen. 100 mediterrane Kübelpflanzen. Jedes Gehölz ist etikettiert, 84-seitige Broschüre.

JUWÖ Poroton-Werke
Ziegelhüttenstraße 42
55597 Wöllstein
Tel.: 06703 910-110
Email: ernst.jungk@juwoe.de
http://www.juwoe.de