Schlosspark Bückeburg

Im Stadtgebiet von Bückeburg gelegen erstreckt sich auf einer Fläche von 80 Hektar eine Parklandschaft, welche den klassischen Dreiklang von Schloss, Park und freier Landschaft abbildet.
Als Renaissancegarten um 1600 angelegt, erlebte der Garten über die Jahrhunderte viele Verwandlungen, vom Barockgarten zur Festung, vom Obst-und Küchengarten zum Landschaftspark, von der Wäschebleiche zum Jagdpark, dann zum Golfplatz. Alle diese verschiedenen Typen sind in Resten noch ablesbar. Zum Süden hin wird das Gelände von einem Naturschutzgebiet abgeschlossen, in dem sich die Fürstlichen Teiche befinden, im Südwesten von dem 1912 angelegten Mausoleumspark.

Öffnungszeiten: ganzjährig geöffnet
Führungen mit Anmeldung (ab 15 Personen) möglich, behindertengerecht, Hunde erlaubt
Parkcafe (05722/3528) und Alte Schlossküche (05722/9019941)
TIPP: Museumsshop/Andenken – eigene Wildprodukte – Asseccoires


 

Besonderheiten
Größtes Mausoleum der Welt in Privatbesitz, von eigener Parkanlage gerahmt; denkmalgeschützt

Eigentümer: Alexander Fürst zu Schaumburg Lippe /Verwaltung: Fürstliche Schlossverwaltung Alexander Perl
Schloßplatz 1
31675 Bückeburg
Tel.: 05722/955830
Email: schlossbueckeburg@t-online.de
http://www.schloss-bueckeburg.de