Nelly-Sachs-Park

Der Nelly-Sachs-Park liegt im Berliner Ortsteil Schöneberg an der Dennewitzstraße. Der Zugang zum Park ist auch von der Blumenthalstraße über einen Fußgängerweg möglich. Der Park ist nach der jüdisch-deutschen Schriftstellerin und Lyrikerin Nelly Sachs (1891–1970) benannt.

Im Park gibt es einen kleinen Teich, einen Spielplatz sowie eine Liegewiese. Der Teich wird vom Tauchsportklub Adlershof e. V. gepflegt. Er übernahm nach einer gemeinsamen Säuberungsaktion mit der BSR im Jahr 2005 die Patenschaft für das Gewässer und nimmt nun halbjährlich eine Reinigung des Teichs vor. Seit 2007 war der Park Bestandteil eines Radfernwegenetzes, der bis nach Leipzig führt. Hierzu mussten einige Bäume gefällt werden, was zu Protesten bei den Anwohnern führte.

Der Park sowie die Wege sind barrierefrei. Nach Osten, jenseits der Dennewitzstraße, schließt sich das Gelände des Westparks an, der im Frühjahr 2013 fertiggestellt wurde. Der Westpark ist Teil des Parks am Gleisdreieck, dessen östlicher Teil am 2. September 2011 eröffnet wurde.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Nelly-Sachs-Park aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.