Garten Orb


Im etwas ansteigenden Gelände liegt der herrliche Garten terrassiert und in seiner unauffällig-gegliederten Einheit als eine Oase der Ruhe und Entspannung.
In seiner jetzigen Form umfasst der Garten ein Waldbiotop, in dem sich Igel und Marder wohlfühlen, sowie auch zahlreiche natürlich wachsende Gehölze, die Vögeln willkommene Ruheplätze bieten; ein Feuchtbiotop mit naturbelassenem Teich, Seerosen, die täglich eine neue faszinierende Blüte öffnen, großen Bäumen und ringsum wilden Pflanzen; ein Steingarten auf Trockenmauern, dahinter ein Kräuter-Lehrgarten nach der hl.Hildegard, mit über 120 Heil- und Gewürzkräutern.
Frau Orb hat durch das Wiederherstellen von alten, vorhandenen Strukturen und Blickachsen in dem historischen Garten um 1810, das Angliedern des Familiengartens und die Rückführung des Zugangs an den alten Platz zu einer Einheit zusammengefügt.

Die beiden Häuser links und rechts der Einfahrt hatten durch Erbteilung von zwei Familienlinien jeweils einen eigenen historischen Garten:
Der linke, mittelachsig, entstanden um 1810-1820, mit Bauerngarten im unteren Teil, einer Streuobstwiese mit Pavillon in der Mitte, zwei großen Ahornbäumen und anschließenden Obststräuchern auf der rechten Seite, einer Roseninsel mit Sitzplatz unter einer großen Hecke auf der linken Seite, und einem Gemüsegarten mit Obstbäumen auf der oberen Terrasse. Der rechte ist ein Ziergarten, 1957 angelegt auf dem neugebauten Keller des Weingutes, auf nur einem Meter Erdaufschüttung, mit einer Bepflanzung, die bis auf wenige Ergänzungen heute noch original ist.

Öffnungszeiten: offene Gartentage im Juni
Führungen auf Anfrage, ab 10 Personen / Eintritt offene Gartentage 1€, Führungen ab 5€ mit Getränk
nicht behindertengerecht, Hunde nicht erlaubt
TIPP: Verkauf Wein, Sekt, Konfitüren aus eigener Herstellung



Besonderheiten
Ein Rosarium mit mehr als 200 Rosenstöcken, ein Gazebo aus dem 19. Jhd. mit Pfeifenwindendach, Gartenhäuschen, Jahrhundertwende, Heil- und Gewürz-Kräutergarten, Ruhegarten mit „Vogelsang“. Denkmalgeschützt.

Erreichbarkeit
An der linksrheinischen A 61 Speyer-Koblenz, Abfahrt Gundersheim. 4 km Landstraße bis Westhofen. Direkt in der Ortsmitte ist der Marktplatz mit den Kirchtürmen.
Oder Busverbindung von Worms Hbf. Parkplätze frei.

Claudia K. Orb
Am Markt 9-13
67593 Westhofen
Tel.: 06244-828
Email: info@weingut-orb.de
www.weingut-orb.de