Bauernpark Bolhof

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hier handelt es sich um eine Resthofstelle. Im Zentrum liegt der Hofteich mit Seerosen, naturnaher Uferbepflanzung und Insel.
Mehrere Staudenbeete, viele Wild-, Strauch- und englische Rosen. Graswege erschließen alle Gartenbereiche. Interessanter Baumbestand.

Geschichte
1399 Ersterwähnung Bolhof. Geburtsort des Lippischen Heimatdichters August Bolhöfer 1849. Eigentümerfamilie Asemissen seit 1907. Gartenanlage seit 1998 mit allen Resthofflächen.

Besonderheiten

Gartenzimmer durch landwirtschaftliche Wege verbunden; Teich, Stauden und Rosen am Haupfthaus, Bauerngarten statt früherer Mistkuhle, Streuobstwiese mit Rosenbüschen, Feuchtwiesen.

Bauwerke in der Anlage

Das Haupthaus und die Scheune wurden 1827 im Fachwerkbau errichtet. Wirtschaftsgebäude und Pavillion auf der Insel, verschiedene Mauern aus Sandsteinblöcken als Gestaltungselemente und zum Abfangen von Geländesprüngen.

Öffnungszeiten: nach Vereinbarung – Führungen möglich

Eintritt: nach Vereinbarung
nicht behindertengerecht, Hunde sind nicht erlaubt

Erreichbarkeit
Parkplätze gebührenfrei (40 PKW-Plätze) keine Busse.

Marie-Luise und Hans-Joachim Asemissen
Bolhöferweg 51a (Zufahrt nur über Auf dem Rott)
33818 Leopoldshöhe
Tel.: 05202/993803
Email: marie-luise@asemissen.de

www.asemissen.de